Russland kündigt Teilnahme von wiedervereinigter Sowjetunion bei Eurovision Song Contest an

kojotenewsblau knn/KOPENHAGEN – Die Expansionspläne des russischen Präsidenten Vladimir Putin gehen möglicherweise weiter als bislang vermutet. Dies legt ein geheimer Antrag nahe, der dem Organisationskomitee des Eurovision Song Contest vorliegen soll.

Berichten des Onlineportals VladiLeaks zufolge ging der dänischen ESC-Zentrale bereits vergangene Woche ein vertraulicher Antrag des russischen Staatsfernsehens zu, demzufolge die Startplätze von Russland, Ukraine, Georgien, Armenien und der baltischen Staaten “voraussichtlich noch im März zurückgezogen” und durch die Teilnahme einer “Union der wiedervereinigten Sowjetrepubliken (UdwSR)”  ersetzt würden. Ein Sprecher in Moskau wollte dies auf Nachfrage jedoch nicht bestätigen und verwies auf eine “Zuständigkeit des Vorsitzenden des des Obersten Sowjets.”

Autor: L.P. 2014; Vorschaubild By Trust Is All You Need (Transferred by Rehman) [CC-BY-SA-3.0]  via Wikimedia Commons

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=9115

Von am 5 Mrz 2014. Abgelegt unter Aufmacher, Gastbeiträge, In Kürze. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

1 Kommentar für “Russland kündigt Teilnahme von wiedervereinigter Sowjetunion bei Eurovision Song Contest an”

  1. […] Russland kündigt Teilnahme von wiedervereinigter Sowjetunion bei Eurovision Song Contest an […]

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

ANZEIGE

DAS SINNLOSE LEXIKON DER SINNVOLLEN NAMEN

Treffende Pseudonyme und Fake Names für jeden Zweck

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes