Nordkorea verfehlt Titel als korruptester Staat: Kim Jong Un steckt Minister ins Arbeitslager

knn/BERLIN, 06.12 - Weil Nordkorea den Titel als korruptester Staat der Welt verfehlt hat, ließ Machthaber Kim Jong Un seinen Anti-Korruptionsminister ins Arbeitslager stecken. Das berichtete der Radiosender Radio East Asia am Donnerstag.

Am Mittwoch hatte Transparency International den Korruptionsindex 2011 veröffentlicht, in dem Nordkorea als zweitkorruptestes Land der Welt hinter Afghanistan genannt wird. Noch am Abend habe Kim Jong Un deshalb den zuständigen Minister aus der Partei geworfen und zu lebenslanger Lagerhaft verurteilt, berichtete der Sender. “Die ruhm- und siegreiche Volksrepublik Nordkorea gibt sich nicht mit zweiten Plätzen zufrieden”, erklärte dazu ein Sprecher im Staatsfernsehen.

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=7146

Von am 6 Dez 2012. Abgelegt unter In Kürze. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes