Neue Smartphone-App kartografiert Inhalt von Handtaschen

Bildet die Infrastruktur von Handtaschen ab: Google Bags

kojote/BERLIN, 03.09. - Die neue Smartphone-App „Google Bags“ soll Frauen dabei helfen, den Inhalt ihrer Handtaschen zu orten. Die Software wurde am Montag auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin vorgestellt.

Stundenlang in der Handtasche nach Sonnenbrille, Kaugummi oder Lippenstift kramen: Zumindest für Handybesitzerinnen dürfte dies dank Google Bags der Vergangenheit angehören. Die neue App erfasst den Inhalt von bis zu acht Kubikmeter großen Handtaschen und bildet ihn in einer interaktiven Grafik ab.

Die Bedienung ist nach Angaben der Entwickler kinderleicht: Nach dem Start der App wird das Handy lediglich einmal rund um die Tasche geführt– schon erscheinen alle enthaltenen Gegenstände als klickbare “Points Of Interest” (POIs) in einer 3D-Ansicht auf dem Display. Sofern bei der erstmaligen Anwendung die POIs mit aussagekräftigen Tags markiert wurden, steht dem zielsicheren Griff in die Tasche von nun an nichts mehr im Wege.

Zu den weiteren Features gehören eine Freitextsuche ebenso wie die Listenansicht aller POIs nach Kategorien wie „Accessoires“, „Kosmetik“ oder „Süßkram“. Über die Verlaufs-Option „Bag Cache“ lässt sich mithilfe farbiger Linien verfolgen, welche Objekte in einem frei definierbaren Zeitraum in der Tasche nach unten gewandert sind und daher im nächsten Jahr aussortiert werden können.

Bei der Live-Präsentation auf der Funkausstellung funktionierte das Programm denn auch einwandfrei – mit einem einzigen Patzer gleich zu Beginn: Die Messehostess benötigte 23 Minuten, um das Handy mit der installierten App in ihrer Handtasche zu finden.

Die Freeversion der App speichert maximal 30 POIs und blendet an freien Stellen der Grafik Produktvorschläge ein. Die werbefreie Pro-Version kostet zwar 23,99 €, bietet aber mit der Erweiterung „Google Bag View“ sogar virtuelle Rundgänge durch die Handtasche  – inklusive 20-fachem Zoom und Verpixelung „pikanter“ POIs.

 

Auch interessant: Trennung leichtgemacht – Facebook plant Scheidungsbutton

 

Bilder: Handtasche By Labegola (Own work) [CC-BY-SA-3.0];
3D-Cube By Smiddle (Own work) [CC-BY-SA-3.0 ];
all via Wikimedia Commons; Montage: Kojote [CC-BY-SA-3.0]
Text © Kojote-Magazin 2012

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=6632

Von am 3 Sep 2012. Abgelegt unter Aufmacher, Medien, Nachrichten. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

1 Kommentar für “Neue Smartphone-App kartografiert Inhalt von Handtaschen”

  1. [...] Displays – keine Frage und natürlich die R2D2 Lunch Box mit original Geräuschen   Eine neue Smartphone-App kartograqphiert den Inhalt von Handtaschen – das wird ein Verkaufsschlager für Frauen, die wenigstens ihr Smartphone im Chaos gefunden [...]

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes