Berlin führt neues Längenmaß ein

Bald mit "BTD" statt "km": Straßentafel in Berlin

kojote/BERLIN, 23.08. - In Berlin gilt ab dem 01. September neben dem metrischen System ein neues Längenmaß zur Bestimmung von Wegstrecken. Die Maßeinheit BTD („Bubble-Tea–Distanzen“) soll vor allem im Stadtzentrum die Orientierung erleichtern.

Wie ein Vertreter des Landeseichamtes am Mittwoch erklärte, liegt der neuen Maßeinheit die durchschnittliche Entfernung zwischen zwei Bubble-Tea-Läden in der Innenstadt zugrunde. Demnach beträgt 1 BTD genau 7,88 Meter. „Gerade jugendliche Städtereisende werden das neue Längenmaß zu schätzen wissen“, so der Sprecher „Der Hinweis Berlin-Mitte →2 km auf einer Straßentafel beispielsweise ist heutzutage viel zu abstrakt.” Bei der Angabe „Berlin Mitte → 253 BTD“ könne hingegen jeder abschätzen, dass er sein Ziel nach 253 Bubble- Tea -Läden erreichen werde – und somit nach etwa 20 Minuten Fußweg.

Im kommenden Frühjahr soll dann auch das herkömmliche Zeitmaß ersetzt werden: Statt Stunden und Minuten wird dann die Frozen-Yogurt-Zeit “FYZ” gelten, die auf der durchschnittlichen Zeit zwischen zwei Neueröffnungen von Frozen-Yogurt-Shops beruht. Eine FYZ entspricht genau 34 Minuten.

 

© Kojote-Magazin 2012

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=6553

Von am 23 Aug 2012. Abgelegt unter Nachrichten, Zeitgeschehen. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes