Studie zeigt: Jugendliche haben immer früher ersten Latte Macchiato

Mit solchen freizügigen Bildern werden Jugendliche in Großstädten ständig konfrontiert.

kojote/BERLIN, 09.05.11 – Deutsche Teenager haben ihren ersten Latte Macchiato immer früher. Das hat eine umfangreiche Studie unter 4200 Jugendlichen ergeben.

Auffälligstes Ergebnis war die Erkenntnis, dass 37 % der Jugendlichen in Ballungsräumen wie Berlin schon mit 13 Jahren erste Erfahrungen mit Latte Macchiato machten; in ländlichen Gegenden seien es hingegen nur 12 %. Die regionalen Unterschiede erklären die Forscher mit verschiedenen kulturellen Einstellungen. Demnach spielten neben ständiger Verfügbarkeit auch die liberalere Erziehung in Großstädten eine Rolle. So hatten der Studie zufolge 80% der Jugendlichen in Berlin-Prenzlauer Berg ihren ersten Latte Macchiato mit Wissen ihrer Eltern; Teenager aus Mecklenburg-Vorpommern hingegen machten ihre ersten Latte-Erfahrungen eher heimlich auf Klassenfahrten.

Außerdem fanden die Forscher heraus, dass Jugendliche immer früher auch perverse Latte-Spielarten praktizieren: Jeder Dritte der unter 16-Jährigen aus Berlin-Mitte gab an, dass er schon mindestens einmal Chai Latte ausprobiert habe; auch ein schneller Latte To Go in einem Bahnhofscafé ist den meisten kein Fremdwort. „Mit dem Blümchenkaffee ihrer Großeltern wollen heutige Jugendliche nichts zu tun haben“, heißt es in der Studie. Das frühe Einstiegsalter sei allerdings dafür verantwortlich, dass die Zahl der Jugendlichen mit dickem Bauch seit Jahren steigt. Die Experten raten daher allen Eltern, ihre Kinder möglichst früh über den richtigen Gebrauch von Süßungsmitteln aufzuklären.

Der KOJOTE berichtete:

Nur noch jeder 20. Jugendliche ohne Casting-Platz

 

 

Nerd-Messie müllte Festplatte zu

Bild © Olga Meier-Sander/pixelio ; Text: Kojote-Magazin 2011

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=3441

Von am 9 Mai 2011. Abgelegt unter Aufmacher, Lebensart, Nachrichten. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Sie können einen Kommentar oder Trackback hinterlassen

6 Kommentare für “Studie zeigt: Jugendliche haben immer früher ersten Latte Macchiato”

  1. Tom

    Knapp daneben :-) Latte Macchiato ist eigentlich als eine Art Kaffeeattrappe für Kinder erfunden worden. Eigentlch müsste man über Erwachsene lachen, die vollen Ernstes Latte bestellen, lachen. Insbesondere, wenn sie zu der Sorte gehören, die sich selbst allzu ernst und wichtig nehmen – während sie in ihrem Kinderkaffee herumstochern.

  2. Kassberger

    Von einem schnellen Latte to go in einem billigen Bahnhofscafe halte ich nicht viel.

  3. Alles verkehrt. Der Latte Macchiato ist als Frühstück für Zahnlose erfunden worden. Auf den Kaffee-Anteil kommt es überhaupt nicht an, nur auf die warme Milch – als Basis-Sättigung sozusagen. Das “billige Bahnhofscafé” ist deshalb DER angestammte Ort für einen schnellen Latte to go!

  4. [...] zeigt: Jugendliche haben immer früher ersten Latte Macchiato So will Microsoft mit Skype Geld verdienen: Die neuen Lizenzen S-Bahn-Fahrgäste verpassten wegen [...]

  5. Phoenix

    Latte am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!

Kommentieren

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes