Grausige Entdeckung: Frau findet Maus im Katzenfutter

Diesen ekelhaften Anblick wollte Klaudia Sauerbein ihrem Kater ersparen.

kojote/BIELEFELD, 23.02. - Eine Hausfrau aus dem fränkischen Bamberg hat eine unappetitliche Entdeckung gemacht. Beim Öffnen einer Dose mit Katzenfutter für ihren Kater „Miko“ (7) fand sie die Überreste einer Maus.

Katzenliebhaberin Klaudia Sauerbein (35) äußerte sich am Dienstag erstmals in einem TV-Interview: „Ich wollte das Abendessen für Miko zubereiten und öffnete eine Dose Cheba Brokkoliparfait mit Kürbisgratin. Da sah ich eine Art grauen Faden mit Haaren und mir wurde klar, dass es ein Stück vom Schwanz einer Maus war.“  Zum Glück habe Miko gerade vor dem Fernseher gesessen und seinen Lieblingsfilm Catwoman geschaut. „Deshalb hat er von dem ekelhaften Fund nichts mitbekommen“, beschreibt Sauerbein das Glück im Unglück.

Der Hersteller teilte auf Anfrage mit, dass die gesamte Charge sofort aus den Geschäften zurückgerufen worden sei. Bereits im vergangenen Jahr wurde ein Vogelfutter-Händler zu einer hohen Geldstrafe verurteilt, nachdem eine Frau im Meisenfutter getrocknete Reste eines Regenwurms gefunden hatte.

Lesen Sie auch: Heidi-Look wird Sommertrend 2011

Bild: © Frank Erstling / pixelio.de; Text: www.kojote-magazin.de

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=2814

Von am 17 Mrz 2011. Abgelegt unter Aufmacher, Letzte Seite. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes