Frauenzeitschrift empfiehlt Aufbaukur statt Frühjahrsdiät

kojote/BERLIN, 16.03.11 – Die führende Frauenzeitschrift Brigitta hat in diesem Jahr erstmals keine Frühjahrsdiät im Heft. Stattdessen empfiehlt das Magazin seinen Leserinnen eine Esskur zum Gewichtsaufbau.

„Statt einer Frühjahrsdiät zeigen wir unseren Leserinnen, wie sie in drei Tagen zehn Kilo zunehmen können“, sagte Redaktionsleiterin Konstanze Sauerbein am Dienstag. Der Grund: Diäten zur Gewichtsreduktion seien überflüssig geworden und daher nicht mehr profitabel. „In den vergangenen Jahren hatten wir stets die Garantiert-20 Kilo-weg-Frühlingsdiät, die Bikini-Figur-in-drei Wochen-Sommerdiät sowie die Schlank-durch-den Winter-Diät.“ Da die Abnehmpläne durchweg funktionierten, könne die durchschnittliche Brigitta-Leserin höchstens noch etwa 20 Kilo wiegen.

„Weitere Abnehmtipps würde daher niemand lesen, sie wären für den Verlag unwirtschaftlich“, erklärte Sauerbein. Zudem könnten sie die Leser-Blatt-Bindung gefährden: „Wir haben von Abonnentinnen gehört, die nach den vielen Diäten zu schwach sind, die Zeitung aus dem Briefkasten zu holen!“ Die neue „10-Kilo-rauf-in-drei-Tagen-Sahnetorten-Diät“ sei Sauerbein zufolge „mindestens so wirkungsvoll wie die Schlankheitskuren der Vergangenheit – eiserne Disziplin natürlich vorausgesetzt.“


Zum Thema: SCHLACKE – Neues Lifestyle-Magazin zur Fastenzeit

Bilder: Sahnetorte © Ruth Rudolph / pixelio.de , Montage: Kojote;
Text: www.kojote-magazin.de

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=2798

Von am 16 Feb 2011. Abgelegt unter Aufmacher, Zeitgeschehen. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes