Gelangweilte Familie will sich ihr Leben scripten lassen

 

rp/BIELEFELD, 30.12.10 – Ein zweifacher Vater aus einem Bielefelder Vorort hat einen ungewöhnlichen Plan: Er will das Leben seiner Familie von einem Profi-Autor scripten lassen.

Familenvater Albert Schlotz erklärte sein Vorhaben gestern TV-Reportern : „Gut, wir haben schon einiges erlebt. Für das Reihenhaus haben wir einen Kredit aufgenommen, weshalb meine Frau halbtags arbeiten muss.“ Seinen 16-jährigen Sohn Karsten habe er kürzlich beim Rauchen erwischt, und Tochter Klaudia (13) musste die siebte Klasse nachholen. Der Job in der Kreissparkasse sei auch „alles andere als prickelnd“, sagt Schlotz.  Daher schaue er zur Ablenkung gerne Fernsehserien wie „Mitten im Leben“, „Verdachtsfälle“ oder „X-Diaries“. „Als ich sah, was bei anderen so passiert, beschlich mich immer öfter das Gefühl, dass wir auf der Stelle treten.“ Eines Abends habe er sich die Frage gestellt: „War das alles?“ Nachdem ein Arbeitskollege ihm verraten hatte, dass es sich bei seinen Lieblingssendungen um „Scripted Reality“-Formate handelt, wandte sich der 40-Jährige an einen professionellen TV-Serienautor.

Nach mehreren Vorgesprächen durfte Schlotz schon mal einen Blick in das Manuskript der ersten Staffel werfen: „Meine Frau wird mich mit meinem Stiefvater betrügen“, verrät Schlotz nicht ohne Stolz, „und ich werde unser Haus beim Online-Poker an die Russenmafia verzocken.“ Sohn Karsten gerate in die Fänge fieser Satanisten und dürfe einen Amoklauf vorbereiten, während Klaudia von einem 12-jährigen Crackdealer schwanger werde, aber ihrem Bruder die Vaterschaft unterschiebe. „Für Abwechslung ist ab jetzt also gesorgt“, sagt Schlotz, „da kann der Fernseher wohl ausgeschaltet bleiben!“

Lesen Sie auch: Familienvater findet durch Google Street View heraus, dass er in einer schlechten Gegend wohnt

Vorschaubild: © siepmannH / pixelio
Bild oben: By Marcin Gierasimowicz  (CC-BY-SA-3,0)
via Wikimedia Commons

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=1561

Von am 30 Dez 2010. Abgelegt unter Aufmacher, Deutschland, Zeitgeschehen. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare sind vorübergehend geschlossen, Pingbacks sind möglich.

1 Kommentar für “Gelangweilte Familie will sich ihr Leben scripten lassen”

  1. [...] bald gar nicht mehr so weit weg vom wahren Leben ist – das Koyote-Magazin schreibt über eine „Gelangweilte Familie will sich ihr Leben scripten lassen“, was ich als Folge dieser ganzen Dokusoaps für nicht komplett abwegig halte. Die Grenzen [...]

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes