Die Kojote-Straßenumfrage: Angst vor Korea-Konflikt?

Eine inzestuöse Bande treibt ein kaum bekanntes Land am anderen Ende der Welt in den Ruin und erpresst internationale Hilfe: Zu Recht sorgen sich viele Menschen um die Irland-Krise. Daneben droht aber auch ein Krieg zwischen Nord- und Südkorea, weshalb Kojote-Reporter in Berlin Passanten fragten:


Wie sehr beunruhigt Sie der Korea-Konflikt?


Wir fühlen mit den armen Menschen in Nordkorea. Auch da, wo wir herkommen, herrscht eine Clique fieser Psychopathen mit brutaler Gewalt. (Klaudia S., 46, und Albert Sch., 65, Studienräte aus Stuttgart)

Bin schon ganz unruhig! Ab Mittwoch hätte ich Zeit! Wenn mich nur jemand vom Bahnhof abholt? (Heiner G.,80, Vermittler)

Ich gehe seit Jahren oft und gerne in Sushi-Bars. Jetzt bin ich besorgt, dass ich womöglich irgendwelche Kriegstreiber unterstützt habe? (Klaudia Sauerbein, 37, Geologin)

Ich konnte das ganze Wochenende nicht schlafen vor Angst. Heute habe ich aber erfahren, dass wir gar nicht in Korea, sondern in Bangladesh und Vietnam produzieren lassen. Clever, oder? (Ronny. M., Geschäftsführer bei KiK)

Ich geb dir Konflikt, du Opfer! Gib mal Handy! („Bomba“, 15, Streetworker)


Lesen Sie auch: Straßenumfrage: Angst vor Terror?


Vorschaubild: By ChrisO at en.wikipedia. Later version(s)
were uploaded by Pediaguy16 at en.wikipedia. [Public domain],
from Wikimedia Commons

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=994

Von am 30 Nov 2010. Abgelegt unter Aufmacher, Nachgefragt, Welt. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Sie können einen Kommentar oder Trackback hinterlassen

Kommentieren

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes