Die große Kojote-Weihnachtsfrage

Bankenkrise, Gesundheitsreform, das Boateng-Foul: Für viele Deutsche brachte das vergangene Jahr herbe Rückschläge. Immer mehr haben Angst vor einer Inflation und halten ihr Geld zusammen oder verbrennen es im Garten. Allerdings beginnt mit dem 1. Advent auch die Zeit der friedlichen Besinnungslosigkeit. Der Kojote hat Kunden eines Berliner Kaufhauses gefragt, was in diesem Jahr unter dem Weihnachtsbaum liegen wird:

Constanze M., 29, Gattin: Mein Mann ist Bankmanager, und im Sommer hat er sein Unternehmen in die Pleite gefahren. Klar, dass da viele ihren Gürtel enger schnallen müssen. Für mich wird aber ein neuer Ferrari drin sein, denn der Cayenne passt nicht mehr in die Garage unserer neuen Barockvilla.

Lothar M., 49, Fußballtrainer, zu Besuch aus Sofia: Ich wollte meiner Freundin schönes Holzspielzeug kaufen, aber das haben die Chinesen ja vergiftet. Jetzt kaufe ich ihr eine Playstation. Ist die eigentlich FSK 16?

Frauke und Helmut M-K., 60 und 49, Studienräte: Am Heiligabend fasten wir und besuchen einen Gottesdienst für die Opfer der Globalisierung. Danach gehen wir gleich schlafen, denn am ersten Feiertag fliegen wir zum Formel-Eins-Weihnachtsrennen  nach Bangladesch.

Dustin J., 15,  Freiberufler: Kein Plan. Gib mal Handy, du Opfer!

Vorschaubild: © Rainer Sturm / pixelio.de

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=224

Von am 19 Nov 2010. Abgelegt unter Deutschland, Nachgefragt. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare und Pings vorübergehend geschlossen.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes