Autohersteller will mit “iGolf” jugendliche Kunden zurückgewinnen

Auto für die Generation Smartphone: Der iGolf

Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass sich Jugendliche  immer weniger für Autos interessieren. Seit einigen Jahren habe das Smartphone dem Auto den Rang als jugendtypisches Wunsch- und Prestigeobjekt abgelaufen. Natürlich kennt auch die Autoindustrie diesen Trend und will ihre Produkte für junge Erwachsene attraktiver machen.  VW hat jetzt den neuen Golf VII in der Sonderedtion  iGolf vorgestellt, der mit einer ausgeklügelten Kampagne speziell für die “Generation Smartphone” beworben werden soll:

Neu: iGolf Diamond Touch


  • Hohe Ladekapazität: Eine Tankfüllung reicht für 6 Stunden Fahrzeit, im Standby sogar eine Woche;
  • Oberschale in sechs Farben zur Auswahl;
  • eingebaute Hupe zum Versand von Kurzmitteilungen an andere Verkehrsteilnehmer;
  • spiegelfreier Windschutzscreen mit “WYSIWYG”-Funktion;
  • optional: Automatische Blitzfunktion an roten Ampeln;
  • intuitive Benutzerführung mit Schalthebel und Kupplung;
  • interner Speicher mit hoher Kapazität dank eingebautem Kofferraum; entspricht dem Platzbedarf für 400 CDs oder 6000 USB-Sticks;
  • Bequeme Navigation im Straßennetz mit vier luftgefüllten Scrollrädern;
  • leichte Installation verschiedener Nutzerprofile z.B. für Sommer- oder Winterreifen;
  • Quadband-Modell: Fährt auf Stadt-, Land-, Bundesstraßen und Autobahnen;
  • Schneller Prozessor mit 85 PS und 4-Takt-Frequenz;
  • Zwei Betriebssysteme wählbar: Diesel 2.0 oder Benzin.98;
  • Kinderleichte Anbindung an die wichtigsten sozialen Netzwerke (Stau, ADAC, McDrive);
  • Erweiterbar mit 1000 Apps aus dem ATU-Store, z.B. Spoiler, Fuchsschwanz, Zierleisten;
  • neu: durch transparente Seitenfenster (“Windows Mobile”) jetzt Google Street View in Echtzeit und 3D erleben!

Preis: NUR 1,00 EURO *)


*) Preis gilt nur in Verbindung mit einem Laufzeit-Tankvertrag von Aral, z.B. im Tarif “Super Plus”: Preis pro Liter Benzin 10,00 € in den ersten 3 Stunden der Vertragslaufzeit, danach 25,00 € an Werktagen, 35,00 € an Wochenenden, NUR 50,oo € vor Ferien, Mindestabnahme 30 Liter/Monat, Resttankinhalt verfällt zum Monatsende, Freischaltungspauschale pro Zapfsäule 2,50 €, einmalige Tankdeckelöffnungspauschale 100,00 € **), Servicehotline an allen Tankstellen 2,00/Min. aus dem deutschen Straßennetz, Roaming: Beim Tanken im Ausland können zusätzliche Gebühren anfallen, Sondergebühren für Ölwechsel und Scheibenputzen siehe Aushang auf dem WC des Tankstellnpächters, Vertragslaufzeit 3 Jahre, Verlängerung automatisch um 10 Jahre, wenn nicht 23 Monate vor Vertragsablauf mit achtfacher Ausfertigung in kyrillischer Schrift auf dem Post-, Land- und Luftweg gekündigt wird. Preissenkungen ausgeschlossen, Preiserhöhungen alle zwei Wochen zum Monatsschluss inkl.

**) pro Tankvorgang, mindestens jedoch 1x monatlich

Bild: Touchscreen: Der Kojote; Golf : Thomas Doerfer / wikimedia commons Copyright under cc 3.0 unported 

Kurz-URL: http://www.kojote-magazin.de/?p=239

Von am 19 Nov 2010. Abgelegt unter Aufmacher, Aus dem Archiv, Deutschland, Nachrichten, Wissen. Folgen Sie diesem Artikel mit RSS 2.0. Kommentare und Pings vorübergehend geschlossen.

.

Archiv durchsuchen

Nach Datum suchen
Nach Kategorie suchen
Google-Suche

NEU: DAS BUCH ZUM BLOG

Empfehlung

Den Kojoten füttern

Galerie

Der Inhalt dieser Webseite ist reine Fiktion. Hier veröffentlichte Meldungen und Beiträge sollten keinesfalls ernst genommen werden.
Listinus Toplisten

Anmelden | Designed by Gabfire themes